Medizinische Unterstützung für junge Mukoviszidosepatienten

Das Projekt "Mensch für Mensch" der Regionalgruppe des Mukoviszidose e.V. 

Der Mukoviszidose e.V. bietet ein Netz aus Patienten, ihren Angehörigen, Ärzten, Therapeuten und Forschern. Innerhalb dieses Netzes werden die Erfahrungen all dieser Mitglieder gesammelt und genutzt, um jedem Betroffenen bestmöglich helfen zu können. Durch diese Zusammenführung hat es sich der Mukoviszidose e.V. zur Aufgabe gemacht, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten, um den Betroffenen ein weitestgehend selbstständiges Leben zu ermöglichen. Mukoviszidose Patienten haben einen durchgeplanten Tag, an dem sie inhalieren, Atemtherapien und Übungen machen, Medikamente nehmen und täglich aufs Neue um ihr Leben kämpfen müssen. Der Verein möchte sowohl den betroffenen Kindern, als auch ihren Eltern helfen, eine möglichst angenehme Zeit zu haben und gemeinsam die wertvollen Stunden genießen zu können. Mit dem Projekt „Mensch für Mensch“ versucht die Regionalgruppe des Vereins weitere medizinische Unterstützung in Form einer halben Arztstelle zu erhalten. Eine sehr bedeutungsvolle und wichtige Tätigkeit, an der sich die coop-Stiftung unser Norden mit einer Spende von 10.000€ beteiligt.

 

Zurück